Smart City Expo World Congress 2022

Beitragsbild zu Smart City Expo World Congress 2022

15. November 2022

Drei Tage lang präsentierte das Team der Zukunftsschusterei die Kommunen Bad Belzig und Wiesenburg/Mark auf der Smart City Expo in Barcelona und ließ sich von Städten aus aller Welt für die eigenen Arbeit inspirieren.

Vom 15. bis 17. November fand in Barcelona der Smart City Expo World Congress 2022 statt. Auf Einladung der Digitalagentur Brandenburg (DABB) und der Wirtschaftsförderung (WFBB) war die Zukunftsschusterei am Berlin-Brandenburger Gemeinschaftsstand vertreten. Dort konnten wir zeigen, dass innovative Ideen nicht nur in den großen Metropolen entstehen, sondern auch in vermeintlich peripheren Gegenden wie dem Hohen Fläming viel Zukunftsweisendes gedeiht. Die vielen Gespräche, die wir mit Messebesuchern und anderen Ausstellern geführt haben, verdeutlichen das große Interesse, das unserer Region entgegengebracht wird.

Neben dem spannenden Austausch gab es viele technische Neuerungen, Vorträge, und Workshops. Zudem erhielten wir die Möglichkeit, die Zukunftsschusterei auf der Bühne der Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing (GTAI) vorzustellen. Besonders stolz waren wir darauf, dass mit der Smart Village App eine Open-Source-Lösung auf der Messe vertreten war, die in Bad Belzig als Prototyp entwickelt wurde.

Neueste Beiträge in Aktuelles/Blog

  • JETZT MITMACHEN: Online-Umfrage zur Klimaschutzagenda für Bad Belzig Mit der Online-Umfrage möchten die OrganisatorInnen der Klimawerkstatt nun von den Bürgerinnen und Bürgern erfahren, welche Maßnahmen aus ihrer Sicht am wichtigsten sind und an welche bisher (noch) nicht gedacht wurde?

  • Klimadaten im Rathaus-Garten Im Winter im Garten mit dem Spaten: mit Hilfe der Schäferei Arensnest und der Klimawerkstatt Fläming haben wir in unserem Garten Sensoren angebracht. Man kann nun online und von überall in Echtzeit ablesen, wie hoch die Bodenfeuchte, die Temperatur oder die Luftfeuchte ist...

  • Ideenschmiede zum Regio.Hub Potsdam Auf Einladung des Smart-City-Teams aus Potsdam war die Zukunftsschusterei in der Landeshauptstadt, um gemeinsam über die Vernetzung von Stadt und Land nachzudenken und erste Ideen für die mögliche Gestaltung eines Regio.Hubs zu erörtern.